Ungeziefer

Mietrecht

Der Wohnungsbefall durch Ungeziefer - wie zum Beispiel Küchenschaben, Ratten, Mäuse usw. - stellt regelmäßig einen Mangel der Mietsache dar. Selbst eine einzelne Ameisenstraße, die durch die Wohnung oder das Haus führt, kann einen Mangel darstellen. Dieser ist jedoch in fast allen Fällen nicht so erheblich, daß hierdurch eine Mietminderung gerechtfertigt werden könnte.

Ist eine Wohnung besonders stark von Ungeziefer befallen, kann sogar eine fristlose Kündigung möglich sein. Damit der Mieter fristlos kündigen kann, ist es erforderlich, daß eine Gesundheitsgefährdung zu befürchten ist. Ist ein Mieter nachweislich für einen (sehr starken) Ungezieferbefall verantwortlich, so kann dies den Vermieter seinerseits zur fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses berechtigen.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom ZDF (heute und heute.de)

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.940 Beratungsanfragen

Also da kann sich manch eine Anwaltskanzlei eine Scheibe von abschneiden, eine ganz grosse Scheibe. Bin total beeindruckt. Habe Sachen erfahren, d ...

Roger Weissberg, Bonn

Als schnelle Information sehr gut

Verifizierter Mandant