Pferderecht

Die neusten Informationen für Sie zusammengefasst

Aktuelle Themen

Haftung beim Besuch einer Reithalle mit Kleinkindern

 Urteile

Das Amtsgericht Nürnberg hatte sich mit der Haftung einer Zuschauerin, welche ein bestimmtes Verhalten eines Pferdes in einer Reithalle verursacht haben soll, auseinanderzusetzen. Die Klage wurde abgewiesen, weil sich aus Sicht des Gerichts bei dem...

Untersagung des Führens fahrerlaubnisfreier Fahrzeuge bei Fahrradfahrt mit 1,85 Promille

 Urteile

Die Fahrerlaubnisbehörde hat das Führen von Fahrzeugen oder Tieren zu untersagen, wenn sich jemand als ungeeignet oder nur noch bedingt geeignet dafür erweist.Rechtfertigen Tatsachen die Annahme, dass der Führer eines Fahrzeugs oder...

Haftungsabwägung zwischen der Betriebsgefahr eines Pkw und der Tiergefahr eines geführten Pferdes bei einem Unfall

 Urteile

Eine hälftige Schadensteilung ist sachgerecht, wenn ein Pferd aufgrund eines herannahenden Pkw scheut und die Reiterin sich in der Folge verletzt und der Pkw-Halter lediglich für die Betriebsgefahr seines Fahrzeugs einstehen muss und die Pferdehalterin...

Haftung des Hufschmieds beim Beschlagen eines Pferdes

 Urteile

Der spätere Kläger hatte im zu entscheidenden Fall im Jahr 2006 für 14.500 Euro ein Springpferd gekauft und mit diesem auf nationalen und internationalen Turnieren Preisgelder von über 15.000 Euro gewonnen. Während der Turniere...

Unternehmereigenschaft eines Reitlehrers und Sachmängelgewährleistung beim Verkauf eines hochpreisigen Dressurpferdes

 Urteile

Der Kläger kaufte Ende des Jahres 2010 aufgrund eines mündlich abgeschlossenen Vertrages vom Beklagten einen damals 10-jährigen Hannoveraner Wallach zum Preis von 500.000 €, um ihn als Dressurpferd bei Grand-Prix-Prüfungen einzusetzen....

Reitbeteiligung und die Tierhalterhaftung bei einem Unfall

 Urteile

Die Vereinbarung einer Reitbeteiligung zwischen einer Pferdehalterin und einer Reiterin, die es der Reiterin erlaubt, gegen Zahlung eines regelmäßigen Entgelts und Mithilfe im Stall an festgelegten Tagen selbständige Ausritte mit dem Pferd...

Verletzung des überholenden Reiters durch das Auskeilen des im Galopp überholten Pferdes

 Urteile

Im vorliegenden Fall trat ein Pferd aus, als sich eine Reiterin auf einem Abreiteplatz in Galopp von hinten an dieses näherte und dieses hierbei erschreckte. Die Reiterin verletzte sich in der Folge. Strittig war die Schadensteilung. Das OLG Koblenz...

Keine Haftung für Sturz eines Reiters nach Pfiffen einer Hundehalterin mit der Hundepfeife

 Urteile

Der Kläger und seine Begleiterin wurden bei einem Ausritt in der Nähe von Jöhlingen im August 2014 von ihren Pferden abgeworfen und erlitten Verletzungen. Die Beklagte führte ihren Hund aus. Der freilaufende Hund folgte den Pferden des Klägers und...

Pferdepensionsvertrag

 Tipps

Nicht jeder Pferdebesitzer kann sein Pferd zuhause unterstellen und versorgen. Aus diesem Grund werden Pferde häufig mit einem Pensionsvertrag in einem Reitstall untergebracht. Doch wie ist ein solcher Pensionsvertrag eigentlich zu qualifizieren? Die...

Wir lösen Ihr Rechtsproblem!

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine anwaltliche Beratung.
Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht.

* Pflichtfeld

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt: aus 83.608 Beratungsanfragen

Vielen Dank, Frau Klein.

Anonymer Nutzer

Pauschal Angaben allgemein bekannt . Spezielle Informationen sind für Betroffene von Wichtigkeit. Von Spezialisten sollte man schon mehr erwarten .

Anonymer Nutzer

Ein spezielles Pferdegesetz gibt es nicht. Nach dem Gesetz sind Tiere zwar keine Sachen, doch sind alle Vorschriften des Kaufrechts auch auf einen Pferdekauf anwendbar. Daher muss man im Gegensatz zu einem Kaufvertrag über ein Auto einem solchen Sachverhalt mit einem besonderen Sachverstand gegenüber treten. Anwaltonline informiert Sie zu wichtigen Fragen aus dem Gebiet des Pferderechts und erläutert aktuelle Urteile.

Denn bei Rechtsfragen gilt AnwaltOnline - Problem gelöst.