Lärm während der Reise - Reisemangel?

Reiserecht

Ein häufiger Streitpunkt bei Reisemängeln ist die Lärmbelastung am Urlaubsort. Besonders problematisch ist, dass zum einen stark variierende Empfindlichkeiten seitens der Reisenden existieren und zum anderen die Veranstalter im Katalog bereits auf etwaige Belastungen in blumiger Sprache ("ungezwungene Atmosphäre", "Jugendliches Publikum", "Hotel für Unternehmungslustige" etc.) hinweisen. Sind Erwartung und Realität nicht in Einklang zu bringen, so müssen oft die Gerichte entscheiden.

Die Beschreibung der Unterkunft ist bei der Beurteilung, ob es sich bei dem erduldeten Lärm wirklich um einen Reisemangel handelt, entscheidend. In einer Ferienanlage in "ruhiger Lage" muss beispielsweise kein bis 4 Uhr morgens andauernder Lärm aus Diskotheken hingenommen werden (Minderungsquote: 20%; OLG Köln - Az: 16 U 42/99). Auch ein von 4 Uhr bis 24 Uhr andauernder Flugbetrieb am neben dem Hotel liegenden Flughafen ist ohne entsprechenden Hinweis nicht hinzunehmen (LG Kleve - Az: 6 S 60/00).

Wird bereits im Katalog vor Lärm gewarnt ("mit Bauaktivitäten muss vor Ort gerechnet werden" (AG Baden-Baden - Az: 16 C 339/04), "Jugendliches Publikum", "Hotel für Unternehmungslustige", "Kurzer Transfer zum Flughafen", "Gelegentliche Lärmbelästigungen", "Kinderfreundliches Haus", "Schwerpunkt des Nachtlebens", "am Ortseingang liegend", "Livemusik"), so kann der Reisende den entsprechenden Lärm nicht monieren. Etwas anderes gilt dann, wenn die Lärmbelästigung z.B. durch Bauarbeiten, wesentlich intensiver als angekündigt ist (AG Frankfurt/Main - Az: 30 C 957/86-47).

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder registrieren

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild am Sonntag

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 99.796 Beratungsanfragen

Mit der Beratung bin ich sehr zufrieden, ganz besonders gut finde ich, dass der Anwalt einen Sprachstil/Schreibstil verwendet, der auch für den ra ...

Karla Spindler, Schönbrunn

Man sollte mehr auf die Belange des Ratsuchenden eigehen, damit er sich helfen kann.

Verifzierter Mandant