Rückflugverzögerung um gut 24 Stunden - Recht auf Ersatzflug?

Reiserecht

Verzögert sich ein Rückflug um gut 24 Stunden, so stellt die Buchung einer zusätzlichen Hotelübernachtung durch den Reiseveranstalter keine Abhilfemaßnahme dar, wenn die Umbuchung auf ein früheren Ersatzflug möglich ist. Die Verzögerung ist ein Reisemangel, der nicht hingenommen werden muss. Der Reisende kann daher auch selbst den Ersatzflug buche und die entstandenen Kosten vom Reiseveranstalter zurückverlangen. Eine Fristsetzung zur Abhilfe war vorliegend entbehrlich, da der Mangel dem Veranstalter bekannt war und er eine Abhilfe in Form einer Umbuchung des Fluges verweigert hatte.

AG Hannover, 17.12.2015 - Az: 568 C 7273/15

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden
  AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,79 von 5,00) - Bereits 90.166 Beratungsanfragen

Danke für dei Abwicklung. Würde Ihre Kanzlei in Nürnberg ansässig sein wäre ein Klage abzuwägen.

Peter Schneidzik, Nürnberg

Sehr schnelle, ausführliche und konkrete Antworten (Montag gefragt, Donnerstag beantwortet), dazu auch für den juristischen Laien leicht verständl ...

Verifzierter Rechtssuchender