Zwangsweise richterliche Anhörung oder Untersuchung durch einen Sachverständigen

Betreuungsrecht

Der Betreuer hat keine Zwangsbefugnisse. Das Gericht kann aber gem. § 319 Abs. 5,6 FamFG den Betroffenen durch die Betreuungsbehörde - ggf. mit Hilfe der Polizei - zur Anhörung und gem. § 322 FamFG zur Begutachtung vorführen lassen.

Letzte Aktualisierung: 27.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Monatsschrift für Deutsches Recht

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.711 Beratungsanfragen

Die Antworten kommen schnell und präzise. Ich bin sehr zufrieden und benutze die Beratung schon öfter.

Hans-Heinz Maier, München

danke ich muss nun auf den abgeschlossenen Mietvertrag abwarten wie der abgefasst ist

Rolf Schwegler, Hilzingen