Rollläden und Jalousien

Mietrecht

Auch wenn Mieter dies immer annehmen, so besteht doch kein Anspruch darauf, dass an den Fenstern Rollläden oder Jalousien neu angebracht werden. Dies gilt auch für Erdgeschosswohnungen. Nur dann, wenn die Wohnung bei Anmietung (oder vor einer Modernisierungsmaßnahme) Rollläden bzw. Jalousien aufwies, ist der Vermieter verpflichtet, dafür zu sorgen, dass funktionsfähige Rollläden oder Außenjalousien vorhanden sind.

Gehen Rollläden oder Jalousien trotz sachgemäßer Nutzung kaputt, so ist dies ein Mangel. Der Mieter muss diesen dem Vermieter anzeigen und Abhilfe verlangen. Darüber hinaus steht dem Mieter - je nach Umfang der Einschränkung - ein Minderungsrecht bis zu 5% zu (AG Warendorf, 28.3.2000 - Az: 5 C 472/99).

Gehören Rollläden oder Jalousien zur Wohnung, so muss der Mieter diese in gebrauchsfähigem Zustand halten. Die Reinigung von Außenrollläden oder -jalousien sind aber grundsätzlich Vermietersache. Eine Umwälzung dieser Aufgabe auf den Mieter ist mittels Formularmietvertrag nicht zulässig.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von PCJobs

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.648 Beratungsanfragen

es war eine verzwickte geschichte,aber die beratung war doch gut.

Verifizierter Mandant

Vielen Dank, ich bin sehr zufrieden mit der Antwort.

Verifizierter Mandant