Was ist, wenn der Student "bummelt"?

Familienrecht

Ein Bummelstudium muss nicht finanziert werden; Fleiß und Zielstrebigkeit des Studenten sind Voraussetzungen der Unterhaltspflicht. Ist deshalb erkennbar, dass das Studium nicht ernsthaft betrieben wird, können die Unterhaltszahlungen eingestellt werden (OLG Köln, FamRZ 98, 1384).Uneingeschränkt besteht die Unterhaltspflicht nur während der Regelstudienzeit (LG Hamburg, FamRZ 97, 1421).Der Anspruch steht dem Studenten i.a. bis zum Ablauf der um zwei Semester zu verlängernden Regelstudienzeit zuzüglich Examensdauer zu  (OLG Celle a.a.O.). Vorübergehende Verzögerungen, etwa infolge Erkrankung oder kurzzeitiger Leistungsschwäche  eines Studenten muss der Unterhaltsverpflichtete akzeptieren.

Letzte Aktualisierung: 02.05.2019

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Monatsschrift für Deutsches Recht

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.557 Beratungsanfragen

Meine Fragen wurden alle nachvollziehbar beantwortet, ich bin sehr zufrieden.

Verifizierter Mandant

Besser kann es nicht laufen. Immer nach kürzester Zeit eine Antwort erhalten.
Nur zu empfehlen.

Karl-Heinz Stiller, Korschenbroich