Sylt und Norddeich: Wo liegt die Reiseunterkunft?

Reiserecht

Über ein Onlineportal buchte der spätere Kläger eine Unterkunft in einem „Fährhaus“ auf Sylt. Die Reisebestätigung des beklagten Reiseveranstalters enthielt die Angabe „Fährhaus“ und den Zusatz „Norddeich“.

Nach Ansicht des Gerichts musste der Kläger aufgrund der als Reisebestätigung erhaltenen Antwort der Beklagten davon ausgehen, seinem Buchungswunsch sei entsprochen worden und er habe ein Hotelzimmer auf Sylt erhalten.

Die Reisebestätigung kann nicht als abänderndes Angebot des Reiseveranstalters angesehen werden.

Der Grundsatz von Treu und Glauben erfordert, dass ein abweichendes Angebot klar und unzweideutig zum Ausdruck gebracht werde. Entscheidend ist, wie diese Bestätigung aus Sicht eines objektiven Empfängers auszulegen ist.

Ein durchschnittlicher Reisender ohne Wohnsitz in Ostfriesland muss aber nicht zwingend davon Kenntnis haben, dass „Norddeich“ ein Stadtteil der Stadt Norden in Ostfriesland ist.

Da die Reisebestätigung des Reiseveranstalters auch keine abweichende Postleitzahl enthielt, durfte der Kläger berechtigterweise davon ausgehen, der Zusatz „Norddeich“ beschreibe lediglich die örtliche Lage des Hotels, nämlich gelegen „am“ Norddeich von Sylt.

Der Kläger hatte daher Anspruch auf Minderung des vollen Reisepreises.

LG Frankfurt/Main, 27.02.2019 - Az: 2-24 S 32/18

Quelle: PM des LG Frankfurt/Main

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.727 Beratungsanfragen

Die Beratung erfolgte extrem schnell und ausführlich, keine reine Auflistung von Zahlen und Fakten, sondern persönliche Ansprache! Rückfragen wurd ...

Petra Plewa, Bottrop

Ich bin mit dem Service sehr zufrieden, es ging sehr schnell und die Antwort ging präzise auf mein Anliegen ein.
Der Preis war ok, also all ...

Verifizierter Mandant