Wer wird Betreuer?

Betreuungsrecht

Zum Betreuer können Privatpersonen, Vereinsbetreuer, Behördenbetreuer, Berufsbetreuer, ein Betreuungsverein selbst oder die zuständige Behörde bestellt werden. Für die Betreuerbestellung ist das Betreuungsgericht zuständig.

Bei der Auswahl des Betreuers ist vom Gericht die nachfolgende Rangfolge einzuhalten:
  • Wunsch des Betroffenen
  • Ehegatte, Lebenspartner, Eltern oder Kinder
  • weitere Verwandte oder Bekannte
  • andere ehrenamtliche Betreuer
  • Vereinsbetreuer, Behördenbetreuer oder Berufsbetreuer
  • Betreuungsverein oder Betreuungsbehörde
Eine Abweichung hiervon ist bei vorliegenden trifftiger Gründe zulässig. Hat der Betroffene selbst einen Vorschlag gemacht, so kann hiervon nur dann abgwichen werden, wenn die Befolgung des Vorschlags dem Wohl des Betreuten zuwiderläuft.

Wer ist zum Betreuer geeignet?
Kommt es auf den Wunsch des Betreuten an?
Ehrenamtliche Betreuer
Berufsbetreuer
Vereinsbetreuer
Behördenbetreuer
Was ist sonst noch zu beachten?

Letzte Aktualisierung: 28.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Wirtschaftswoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.779 Beratungsanfragen

Nein, alles Wesentliche ist bereits oben gesagt. Eine weitere Frage zum Thema werde ich nach Anklicken von "Fragen" hier unten auf der Seite stell ...

Verifizierter Mandant

Ich denke das ich Sie auch in Zukunft gerne weiterempfehlen und ggf. selbst wieder in Anspruch nehmen werde. Vielen Dank für die gute Qualität Ihr ...

Verifizierter Mandant