Eigenkündigung und trotzdem keine Sperrfrist?

Arbeitsrecht

Eine Sperrfrist für den Bezug von Arbeitslosengeld ist zwar bei einer Eigenkündigung des Arbeitgebers üblich, für den Fall, dass die Kündigung des Arbeitnehmers wegen Überforderung erfolgte, ist dies aber nicht gerechtfertigt. Dies gilt auch für den vorliegenden Fall, bei dem der Arbeitnehmer selbst am Wochenende stets erst spät am Abend von seinem Arbeitgeber erfahren hatte, ob und wann er am nächsten Tag arbeiten muss. Dieses Verhalten ist nach Ansicht des Gerichts untragbar und die Eigenkündigung daher gerechtfertigt.

LSG Hessen, 18.06.2009 - Az: L 9 AL 129/08

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.886 Beratungsanfragen

Ich bin sehr zufrieden. Meine Fragen wurden vollständig beantwortet. Sehr zu empfehlen!

Verifizierter Mandant

....ich bin sehr Zufrieden und werde jeder der es brauchen kann weiter empfehlen.

Verifizierter Mandant