Daten auf der Dienstfestplatte

Arbeitsrecht

Viele Arbeitnehmer verfügen heutzutage über einen dienstlichen Laptop oder einen PC am Arbeitsplatz. Dieser wird nicht immer ausschließlich dienstlich genutzt, so dass auch private E-Mails, Fotos, Browserhistorien und viele weitere andere Daten auf dem Firmenrechner landen.

Oftmals ist dies unproblematisch, solange sich die Nutzung im dienstlich zulässigen Rahmen befindet. Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses stellt sich jedoch regelmäßig die Frage, ob der Arbeitnehmer berechtigt ist, Daten auf "seinem" Rechner ohne Rücksprache mit dem Arbeitgeber zu löschen. Hier besteht ein erheblicher Unterschied zwischen dienstlichen und privaten Daten:

Zunächst ist darauf hinzuweisen, dass sämtliche geschäftlichen Daten (E-Mails, Dokumente, Bilder et cetera) dem Arbeitgeber gehören. Sie sind so zu behandeln, wie andere Geschäftsunterlagen des Arbeitgebers auch.

Ein ausscheidender Mitarbeiter darf diese daher keinesfalls ohne Genehmigung oder ausdrückliche Anordnung des Arbeitgebers löschen oder vernichten. Der Arbeitnehmer muss in diesem Zusammenhang ebenfalls auf die allgemeinen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten achten.

Auch wenn das Kopieren und die Mitnahme von dienstlichen Daten, die elektronisch vorliegen, relativ unproblematisch möglich ist, so darf der Arbeitnehmer dies auch bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht tun. Der Arbeitnehmer ist vielmehr verpflichtet, sämtliche Unterlagen (also auch die elektronischen Daten) bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses an den Arbeitgeber herauszugeben. Diese Rückgabepflicht umfasst auch (elektronische) Kopien von Geschäftsunterlagen.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Letzte Aktualisierung: 16.11.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von ComputerBild

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.487 Beratungsanfragen

Danke für die freundliche ausführliche Beratung, schriftlich und ergänzend telefonisch.

Verifizierter Mandant

Also, ich bin sehr begeistert und beeindruckt und finde es ganz toll, dass es sowas gibt. Klare, deutliche Infos habe ich erhalten, die wirklich s ...

Verifizierter Mandant