Reisebüro

Reiserecht

Ein Reisebüro kann sowohl Reisevermittler als auch Reiseveranstalter sein und bietet Informationen und Buchungsmöglichkeiten für diverse Reisen, Flüge, und Hotelaufenthalte.

Für die Unterscheidung zwischen Reiseveranstalter und Reisevermittler kommt es im Wesentlichen darauf an, wie das Reisebüro gegenüber dem Kunden auftritt.

Maßgeblich ist hierbei allein die Sicht des Reisenden (§ 651a II BGB). Aus diesem Grund ist vom Reisebüro unmissverständlich zu erkennen zu geben, dass vermittelte Leistungen nicht im eigenen Namen erbracht werden sollen, sondern Reiseleistungen von Reiseveranstaltern vermittelt werden.

Im Zweifel ist der Vermittler mit allen rechtlichen Konsequenzen als der Reiseveranstalter zu betrachten.

Letzte Aktualisierung: 14.02.2019

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Wirtschaftswoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 128.781 Beratungsanfragen

Diese Kanzlei muss und kann ich nur bestens empfehlen. Die Kompetenz und konkreten Aussagen helfen einem wirklich weiter. Dazu die freundliche Bet ...

Horst Janas, Großefehn

Sehr geehrte Frau Klein,
vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Beratung.

Rolf Hempel, Amt Wachsenburg