AnwaltOnline - Reiserecht Januar 2019

Reiserecht

AnwaltOnline - Reiserecht Januar 2019

ISSN: 1511-8975

Unser Newsletter informiert Sie monatlich über die aktuelle Rechtsprechung zum Reiserecht und geht detailliert auf besonders interessante Thematiken ein.

Hinweis: Einige Inhalte des Newsletters können Sie nur mit einem AnwaltOnline-Premium-Zugang vollständig aufrufen. Mehr Informationen zu diesem Angebot und zu den Bestellmöglichkeiten finden Sie hier: AnwaltOnline Premium

Rechtsberatung von AnwaltOnline

Wir helfen Ihnen bei der Lösung Ihres Rechtsproblems:

Rechtsberatung per Email
- Premium Telefonberatung - WhatsApp-Beratung

Und sollte sich ein Problem nicht mit einer Beratung lösen lassen, stehen Ihnen unsere Partneranwälte natürlich auch für eine weitergehende Vertretung zur Verfügung und zwar i.d.R. bundesweit. Und wie können wir Ihnen helfen?

Interessante Urteile

Vertretbarer Grund für eine Nichtbeförderung bei Flugstornierung durch den Reiseveranstalter

Wurde ein Fluggast aufgrund einer durch den Reiseveranstalter veranlassten Flugstornierung nicht befördert, so ist die Fluggesellschaft nicht für die Nichtbeförderung verantwortlich, so dass auch kein Anspruch auf eine EU-Ausgleichszahlung besteht. ...


Weiterlesen

Darlegungs- und Beweislast für große Ankunftsverspätung

Ein Flugpassagier genügt seiner Darlegungspflicht indem er den Zeitpunkt angibt, an dem er das Flugzeug verlassen konnte. Sofern die Fluggesellschaft dieser Darstellung entgegentreten will, ist anzugeben, zu welchem Zeitpunkt die erste Tür zum Ausstieg geöffnet wurde. Die generelle Behauptung, die Tür sei früher geöffnet worden, ist ...


Weiterlesen

Wirksamkeit einer formularmäßigen Preisanpassungsklausel von Air Berlin

Der Flugpreis darf nach der Buchung nicht einfach mithilfe der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erhöht werden.

Vorliegend wurde eine entsprechende Klausel für unwirksam erklärt, da die Klausel gegen das Transparenzverbot verstieß. Diese war unübersichtlich strukturiert und ...


Weiterlesen

Economy-Flug storniert - darf Business-Class gebucht werden?

Die Annullierung eines Economy-Fluges durch die Fluggesellschaft berechtigt den betroffenen Fluggast nicht dazu, einen Ersatzflug in der Business-Klasse zu buchen. Tut er dies dennoch, besteht keine Verpflichtung zur Erstattung der Ticketkosten.

Dies gilt insbesondere im vorliegenden Fall, bei dem die Fluggesellschaft einen ...


Weiterlesen

Weitere Urteile zum Reiserecht

... finden Sie auf unserer Urteilsübersicht.

Hotelcheck - Für Mängel und Haftungsfragen ab € 49,95 incl. MwSt.

Schwierigkeiten mit dem Hotel enstehen schneller als man denkt! Die häufigsten Unfälle oder auch Erkrankungen in Hotelanlagen passieren aufgrund von Nichteinhaltung gültiger Rechtsvorschriften. Mängel müssen nicht immer als landestypisch hingenommen werden. Sie haben hier in Deutschland Ihre Reise gebucht, dann kann man auch erwarten, dass Sie diese ohne Schaden und ohne Mängel überstehen.

Nutzen Sie deshalb unseren Hotelcheck und verschaffen Sie sich Klarheit über Ihre Möglichkeiten!

Das Thema des Monats

Hotelmängel

Grundsätzlich gelten auch für Hotelmängel die gleichen Voraussetzungen wie für alle anderen Reisemängel. Werden also vertraglich zugesicherte Eigenschaften nicht eingehalten, so liegt ein Reisemangel vor, wenn hierdurch der vertraglich vorausgesetzte Nutzen gemindert oder aufgehoben wird. Ein besonders häufig auftretender Punkt sind Mängel des gebuchten Hotels oder der gebuchten Anlage. Hier besteht ein besonders großer Subjektivitätsfaktor, da der Reisende oft mit konkreten Erwartungen anreist.

Doch auch in diesem Bereich gibt es ganz unzweifelhafte Mängel. Erhält der Reisende beispielsweise eine andere Hotel- (AG Düsseldorf - Az: 25 C 11961/96; Hotel statt Club) oder Zimmerkategorie (AG Bad Homburg - Az: 2 C 2432/96-19) als die vereinbarte, so kann man ohne weiteres von einem Reisemangel ausgehen. Auch Kakerlaken im Zimmer (AG Kleve - 36 C 65/01), ein zugesagter aber unbenutzbarer Pool, ein fehlendes aber zugesagtes Hallenbad (LG Düsseldorf - Az: 22 S 531/01), nächtlicher Lärm einer Diskothek in "ruhiger Lage" (LG Kleve - Az: 6 S 23/96) oder aber das Fehlen der zugesagten Kinderbetreuung stellen Mängel dar, die zu einer Minderung des Reisepreises berechtigen. Baulärm in der Hotelanlage berechtigt i.a. zur Minderung des Reisepreises (u.a. AG Bad Homburg - Az: 2 C 3263/96-19, AG Kleve - Az: 26 C 47/01).

Bei der Beurteilung, ob ein Mangel vorliegt, ...


Weiterlesen

Immer aktuell

Abonnieren Sie unsere RSS-Feeds:

Alle Inhalte

Natürlich können Sie auch für jedes Rechtsgebiet bei uns einen individuellen Feed abonnieren - z.B:

Arbeitsrecht - Betreuungsrecht - Familienrecht - Mietrecht - Reiserecht - Verkehrsrecht

oder folgen Sie uns auf ...

Twitter, Facebook oder LinkedIN

Haftungsausschluss

Dieser Newsletter darf nur vollständig und mit vorheriger Genehmigung von AnwaltOnline veröffentlicht werden. Die private, nicht-kommerzielle Weiterleitung ist ausdrücklich gestattet. Verwendete Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Markeninhabers.

Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität wird nicht übernommen. Urteile gelten nur für den vorliegenden Einzelfall. Sie sollten nicht ohne rechtliche Beratung auf den eigenen Fall übertragen werden.

AnwaltOnline GbR
Inh. Anja Theurer & Malte Winter
Postanschrift:
Immanuelkirchstraße 5
10405 Berlin

Fax: 030-13883533

USt.-Ident.-Nr.: DE222948494

Unsere AGB finden Sie hier.