EU-Ausgleichszahlung für Flugpassagiere

Reiserecht

Die EU-Kommission hat sich auf eine Neuregelung der Flugpassagierrechte im Jahr 2004 geeinigt, entsprechende Informationen finden Reisende auch auf den Flughäfen.

Mit der Neuregelung sollen die Probleme, die Reisenden bei Überbuchungen und Stornierungen ohne Vorwarnung entstehen und die alljährlich viel Zeit und Nerven kosten, gelöst werden.

Den Flugpassagieren wird ein effektiver Schutz verschafft

Die Rechte von Flugpassagieren werden auf alle Flüge ausgeweitet - auch auf solche, bei denen Fluggäste aus einem Drittland in die EU mit einer EU-Fluglinie fliegen, es sei denn, dass von dieser Seite gleiche Rechte gewährt werden.

Kein verweigertes Boarding gegen den Willen des Reisenden

Die Fluglinie hat zuerst Freiwillige zu suchen, die ihren Sitzplatz im Gegenzug gegen Begünstigungen tauschen wollen. Nur wenn sich nicht genügend Freiwillige finden, darf die Fluglinie Passagiere gegen deren Willen abweisen. Hierbei fallen folgende Entschädigungen an:

- Für Flüge mit weniger als 1.500 km - € 250
- Flüge innerhalb der EU mit mehr als 1.500 km und andere Flüge zwischen 1.500 und 3.500 km - € 400
- Für alle anderen Flüge - € 600

Hierdurch wird sichergestellt, dass eine solche Maßnahme für die Fluglinie unattraktiv wird.

Zusätzlich zur Entschädigung hat der Fluggast die nachfolgenden Rechte

- Wahlrecht zwischen Ticketpreiserstattung und Alternativflug
- Essen, Erfrischungen und Hotelaufenthalt

Die Unannehmlichkeiten von Stornierungen werden minimiert

Wird ein Flug auf Veranlassung der Fluglinie storniert, so hat der Passagier ein Anrecht auf die oben genannten Entschädigungen für ein verweigertes Boarding, es sei denn, dass

- die Fluggäste 2 Wochen vor dem geplanten Abflug informiert wurden oder
- die Fluggäste rechtzeitig informiert wurden und auf einen Flug, der nahe am gebuchten Flug liegt, umgebucht wurden.

Zusätzlich bestehen bei Stornierungen folgende Rechte

- Essen und Erfrischungen und
- Hotelaufenthalt, wenn die Stornierung zu einem Übernachtaufenthalt zwingt und
- Erstattung, wenn die Stornierung zu einer Verspätung von mindestens 5 Stunden führt.

Letzte Aktualisierung: 18.01.2019

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Anwalt - Das Magazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.592 Beratungsanfragen

Danke, Ihre Beratung war erfolgreich und hat mir sehr geholfen, einfach und absolut preiswert. Wir konnten viel Geld und Unannehmlichkeiten uns mi ...

Verifizierter Mandant

Leider hat die Beratung wegen des hohen Andrangs etwas mehr als die versprochenen wenigen Stunden gedauert, als folge der Nachfrage kam sie aber d ...

Verifizierter Mandant