Schönheitsreparaturen: Typische Arbeiten

Mietrecht

Unter Schönheitsreparaturen sind Instandhaltungsarbeiten nicht Instandsetzungsarbeiten zu verstehen. In der Regel entsteht die Notwendigkeit für Schönheitsreparaturen durch normales Wohnen. Typische Instandhaltungsarbeiten (§ 28 Abs. 4 Satz 5 II. BV) sind:

Anstreichen und kalken, gegebenenfalls tapezieren der Wände und Decken

Streichen der Heizkörper und Rohre

Streichen der Innentüren und der Innenseite der Außentür

Streichen der Innenseite der Fenster

Reinigung des Teppichbodens

Achtung:

Für selbstverschuldete Schäden, die nicht auf normaler Abnutzung beruhen, haftet der Mieter (Übermäßige Abnutzung).

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 116.896 Beratungsanfragen

Online, eine Alternative zu der sonst umständlichen und zeitaufwändigen Auswahl einer Rechtberatung vor Ort.

Verifizierter Mandant

Super Beratung zu einem fairen Preis. Ich werde Sie weiterempfehlen.

Verifizierter Mandant