Tipps - Selbstbehalt / Schonvermögen

Betreuungsrecht

Der Selbstbehalt bzw. das Schonvermögen stellt denjenigen Teil des Einkommens und/oder des Vermögens dar, der unangetastet bleiben muss, wenn jemand den Ansprüchen Dritter ausgesetzt ist oder selbst öffentliche Hilfen in Anspruch nehmen will. Im Betreuungsrecht sind besonders praxisrelevant: Sozialhilfe, Prozesskostenhilfe, Unterhaltsansprüche, Pfändungsfreigrenzen bei der Zwangsvollstreckung, Honoraransprüche des Betreuers gegen den Betreuten.

Tipp

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Business Vogue

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 126.022 Beratungsanfragen

Grundsätzlich gefragt --grundsätzlich sehr gut beantwortet, kleine Detailfrage nachgeschoben, diese noch nicht bewertbar. Die Beratung von mir wir ...

Eckart Pollehn, 78476 Allensbach

Ich war sehr skeptisch .... bin aber eines besseren belehrt worden. Vielen Dank !

Katrin Vieser, Freiburg