Sind Aushilfsjobs steuerpflichtig?

Arbeitsrecht

Aushilfskräfte sind Personen, die in einem Betrieb als Ersatz oder zur Verstärkung des Personals vorübergehend beschäftigt werden.

Sie sind grundsätzlich für die Dauer ihrer Tätigkeit in den Betrieb eingeordnet, weisungsgebunden und deshalb steuerlich als Arbeitnehmer zu behandeln (Ausnahmen: Ausnahmsweise selbständige Tätigkeiten). Sie erzielen durch ihre Tätigkeit Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit (Arbeitslohn).

Von diesem Arbeitslohn hat der Arbeitgeber die Lohnsteuer, denSolidaritätszuschlag und ggf. Kirchenlohnsteuer und - soweit  Sozialversicherungspflicht besteht (vgl. dazu Sind Aushilfsjobssozialversicherungsfrei oder sozialversicherungspflichtig?) - Sozialversicherungsbeiträge (Beiträge zur gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) einzubehalten und an das Finanzamt und die jeweiligen Krankenkassen abzuführen.

Letzte Aktualisierung: 13.08.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.261 Beratungsanfragen

Überhaupt nichts zu mäkeln, im Gegenteil!!

Verifizierter Mandant

Beratung: schnell-kompetent-preiswert; einfach angenehm!!

Monika Rütten