Meldefrist nach Kündigung

Arbeitsrecht

Arbeitnehmer, denen ab dem Stichtag 1. Juli 2003 gekündigt  wird, müssen sich unverzüglich beim Arbeitsamt arbeitslos melden. Wird die gesetzliche Frist von 7 Kalendertagen (also nicht Werk- oder Arbeitstagen!) versäumt, fallen Einbußen beim Arbeitslosengeld an, die bis zu 1.500 Euro betragen können.
Die konkrete Höhe der Einbußen richtet sich nach der Höhe des dem Antragsteller zustehenden Arbeitslosengeldes.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Wirtschaftswoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 110.507 Beratungsanfragen

Exzellenter Experte, bin begeistert! Die Beratung war komplett, klar, schnell, hilfreich, alle Probleme wurden objektiv berücksichtigt.

Madalina Argesanu, Schweiz

Danke, Ihre Beratung war erfolgreich und hat mir sehr geholfen, einfach und absolut preiswert. Wir konnten viel Geld und Unannehmlichkeiten uns mi ...

Verifizierter Mandant