Neues Hotel gegen Aufpreis, wenn die Toilette kaputt ist?

Reiserecht

Im vorliegenden Fall war die Toilette des gebuchten Hotels kaputt. Daher bot der Veranstalter den Umzug in ein höherwertiges Ersatzhotel an.

Hierfür darf jedoch vom Reiseveranstalter kein Aufpreis verlangt werden - er hätte schließlich auch eine preisgleiche Unterkunft angebieten können.

Der Reisende konnte zudem für den betreffenden Tag, an dem die Toilette zusammengebrochen ist, eine Minderung von 15% sowie für den Tag des Umzugs eine Minderung von 100% ansetzen.

AG Bad Homburg, 19.07.2004 - Az: 2 C 1390/03 (12)

ECLI:DE:AGBADHO:2004:0719.2C1390.03.0A

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 120.805 Beratungsanfragen

Extrem empfehlenswert! Hätte niemals gedacht, dass eine Online-Beratung so schnell, umfassend, sachlich fundiert und im Wortlaut 1:1 in einen Vert ...

Verifizierter Mandant

Für Ihre Beratung und Schriftliche Abwicklung darf ich mich bedanken.Die Beratung ist bis jetztz erfolgreich. Der Angekündigte Termin der Inkasso ...

Siegfried Dzialoszynski, Ravensburg