Zelt statt Zimmer?

Reiserecht

Im vorliegenden Fall wurden zwei Urlauber aufgrund eines Fehlers seitens des Reisebüros bei der Buchung in einem Doppelzelt statt in einem (gebuchten) Doppelzimmer untergebracht. Vom Reisebüro kann jedoch kein Schadenersatz für entgangene Urlaubsfreude verlangt werden, da dies nur vom Veranstalter verlangt werden kann. Es kann lediglich der Differenzpreis vom Reisebüro verlangt werden.


AG Menden - Az: 4 C 103/05

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild am Sonntag

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.562 Beratungsanfragen

es ist gut, dass Sie die betreffenden Paragr. nennen, auf die man sich berufen kann. ich konnte aufgrund Ihrer Hilfe ein entspr. Schreiben an den ...

Verifizierter Mandant

Die Beratung erfolgte extrem schnell und ausführlich, keine reine Auflistung von Zahlen und Fakten, sondern persönliche Ansprache! Rückfragen wurd ...

Petra Plewa, Bottrop