Ferienhaus: Endpreis muss Endreinigung enthalten!

Reiserecht

Wirbt ein Vermieter von Ferienwohnungen im Internet für verschiedene Wohnungen, indem er unter den Wohnungen die pro Woche zu zahlenden Preise angibt, so müssen auch die zwingend anfallenden Kosten für die Endreinigung in diese Preise eingerechnet werden.

Im vorliegenden Fall waren die Zusatzkosten für die Endreinigung (75 € bzw. 55 € ohne Tier) jedoch erst ganz am Ende der Werbung aufgeführt. Dies stellt nach Ansicht des Gerichts einen Verstoß gegen die Preisangabenverordnung dar. Die Angabe eines Endpreises kann nur dann entfallen, wenn dieser wegen Zeit- und Verbrauchsabhängigkeit einzelner Preiskomponenten von Kriterien abhängt, die der Verbraucher im Einzelfall erfüllt oder nicht (z.B. das Mitbringen eines Haustieres).



Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von radioeins

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.598 Beratungsanfragen

Ich werde Sie wärmstens weiterempfehlen!

Julian Marschner, München

mit 3Worten ist alles gesagt: schnell , kompetent , Aussagekräftig . Danke

Verifizierter Mandant