Stornierung von Reisen in "SARS-Gebiete"

Reiserecht

Auch wenn ein Rücktritt von Reisen in von der SARS-Krankheit betroffene Gebiete nicht grundsätzlich kostenlos ist, so wird sich der Reisende jedoch unter bestimmten Umständen auf höhere Gewalt berufen und den Reisevertrag gem. §  651j BGB kostenfrei kündigen können.

Kostenlose Reiserücktritte sind regelmässig nur möglich, wenn eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für die entsprechende Region besteht. Werden lediglich Hinweise veröffentlicht (leichte Atemmasken, Vermeidung von Menschenkontakten), so genügt dies nicht.

Ist jedoch eine Gefährdung des Gesundheit durch den Reisenden nachweisbar und liegt diese über 25%, so liegt höhere Gewalt vor. Beispielsweise läßt sich in vielen betroffenen Regionen der menschliche Kontakt nicht vermeiden. In solchen Fällen kann der Reisende seine bereits gebuchte Reise sodann stornieren.

Mehr: SARS - Stornierung von Reisen

Letzte Aktualisierung: 13.08.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Berliner Zeitung

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.711 Beratungsanfragen

Alle meine Fragen, gestellt oder geahnt, wurden zügig, präzise und klar beantwortet! Mehr hatte ich nicht erwartet.

Verifizierter Mandant

Sehr kompetente Beratung und sehr freundlicher Kontakt! Alle meine Fragen wurden unverzüglich beantwortet. Ich habe diese Anwaltskanzlei (speziell ...

Susanne Klingenmaier, Schwäbisch Gmünd