Muss das Radio des Nachbarn ertragen werden?

Gerade in den Sommermonaten wird mehr Zeit draußen verbracht, die Terrassen werden zum zweiten Wohnzimmer. Doch muss man deshalb auch das Radio des Nachbarn mithören? Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden ...

Wie AnwaltOnline (http://www.anwaltonline.com/) berichtet, sind Nachbarn nicht verpflichtet, das Radio anderer mitzuhören. Ganz im Gegenteil, denn sobald Radiogeräusche von der Nachbarterrasse ihrer Art nach deutlich wahrnehmbar sind, handelt es sich um unzulässige Immissionen. Dies geht aus einem Urteil des OLG München (Az: 25 U 1838/91) hervor. Bestimmte Grenzwerte müssen hierzu nicht überschritten werden, man muss also nicht erst zu einem Schallmesser greifen, so die Experten von AnwaltOnline.

Im vorliegenden Fall waren Außenlautsprecher an der Terrasse angebracht worden, die Sendungen waren deutlich wahrnehmbar und die Nachbarn so zum mithören gezwungen. Ob die Sendungen verständlich sind oder nicht, ist unerheblich.

Hierbei ist darauf hinzuweisen, dass beim Radiohören andere Maßstäbe als z.B. an Kinderlärm oder normale Unterhaltungen (die man auch oft mithören kann) anzulegen sind, weil es sich beim Radiohören im Freien in einer ruhigen Wohngegend nicht um eine ortsübliche Grundstücksbenutzung handelt. Laute Gespräche kann man deshalb nicht untersagen – auch wenn man diese vielleicht auch nicht immer mithören möchte.

Umfassende Informationen und tausende Urteile zum Mietrecht finden sich auf den Internetseiten von AnwaltOnline unter http://www.anwaltonline.com/ . Bei persönlichen Fragen steht Interessierten selbstverständlich eine kompetente Online-Rechtsberatung zur Verfügung. Einfacher lassen sich offene Fragen nicht klären.
AnwaltOnline – Problem gelöst.


Pressemitteilung herunterladen
Pressekontaktinformationen:

AnwaltOnline GbR
Inh. A. Theurer & M. Winter
Immanuelkirchstraße 5
10405 Berlin
www.AnwaltOnline.com

Ansprechpartner: Herr Malte Winter

Firmeninformationen:

AnwaltOnline, seit 1999 online, ist einer der erfolgreichsten und etabliertesten Internetanbieter von Rechtsinformationen und -beratung. Zehntausende Seiten bieten dem an Rechtsfragen Interessierten fundierte Informationen und kostengünstige Beratung zu allen gängigen Problemlagen des Zivilrechts.
Ob per Newsletter, kostenlosen Tipps und Tricks oder in Form kostenpflichtiger Rechtsberatungen - AnwaltOnline zeigt stets einen unbürokratischen und kostengünstigen Weg durch den Paragrafen-Dschungel. Schließlich gilt AnwaltOnline - Problem gelöst.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von ComputerBild

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 110.172 Beratungsanfragen

Das ging aber sehr schnell und kompetent. Danke.

Verifizierter Mandant

Sehr schnell, sehr kompetent, sehr günstig. Kann ich nur empfehlen.

Norbert Anderson, Ansbach