Fristlose Kündigung wegen hartnäckiger Verweigerung einer Mängelbesichtigung

Mietrecht

Im vorliegenden Fall hatte ein Mieter wiederholt zahlreiche vermeintliche Mängel gerügt, dann aber dem Verwalter sowie einem in der Sache beauftragten Rechtsanwalt trotz erfolgter Abmahnung eine Mängelbesichtigung verweigert.

Denn der Mieter war der Ansicht, dass die Besichtung durch einen Fachhandwerker vorzunehmen sei.

Hier irrte der Mieter: Der Vermieter ist berechtigt die vermeintlichen Mängel in Augenschein zu nehmen. Hierzu kann er aber auch den Verwalter beauftragen.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.997 Beratungsanfragen

die gegebene Antwort zur Anfrage war umfangreich und ergiebig

Verifizierter Mandant

Die Beratung war hervorragend und ausführlich !!!

Verifizierter Mandant