Lärmiges Flüchtlingsheim - Mietminderungsgrund?

Mietrecht

Eine Mietminderung von 8% kann aufgrund eines lärmigen Flüchtlingsheims gerechtfertigt sein, wenn deshalb der Balkon nicht genutzt und die Fenster nicht geöffnet werden können. Die Minderung beschränkt sich jedoch auf die Sommermonate Mai bis September. In dieser Zeit spielt sich das Leben der Bewohner zu großen Teilen außerhalb des Gebäudes ab In der restlichen Zeit stellt der Lärm keine erhebliche Gebrauchsbeeinträchtigung dar, inbes. weil auch die Freiflächen des Flüchtlingsheims weniger frequentiert werden als im Sommer und die Fenster üblicherweise geschlossen sind sowie eine Balkonnutzung eher spärlich erfolgen dürfte.

AG Berlin-Wedding, 13.03.2017 - Az: 9 C 46/16

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von stern.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden
  AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 93.912 Beratungsanfragen

Ich werde sie mit gutem Gewissen weiter empfehlen.Ihre Beratung ist für mich nachvollziehbar,sachgerecht und zeitnah.

Verifzierter Rechtssuchender

Ob mein Problem vollständig gelöst ist, kann ich zu zur Zeit noch nicht beantworten, bin aber sehr zuversichtlich. Insgesamt betrachtet hätte ich ...

Heinrich Mybach, Köln