Vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses und Schadensminderungspflicht des Vermieters

Mietrecht

Zwar ist der Vermieter bei vorzeitiger Beendigung eines Mietverhältnisses in der Schadensminderungspflicht und ist deshalb gehalten durch anderweitige Vermietung den Schaden gering zu gehalten. Dies bedeutet aber nicht, dass "um jeden Preis" vermietet werden muss. Will nun ein Mieter einen solchen Verstoß geltend machen, so ist er in der Beweislast. Hierzu muss er mindestens darlegen, inwieweit es nach den Marktverhältnissen zumindest aussichtsreich gewesen wäre, entweder zu einem früheren Zeitpunkt oder zu günstigeren Konditionen einen Nachmieter zu finden. Eine pauschale Behauptung, der Vermieter habe sich nicht ausreichend um eine Neuvermietung bemüht, genügt nicht.

OLG Brandenburg, 27.10.2010 - Az: 3 U 155/09

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von ComputerBild

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.202 Beratungsanfragen

Vielen Dank für die sachlich fundierte Beratung.Bei Bedarf/Gelegenheit werde ich Sie weiter empfehlen.

Verifizierter Mandant

Ich möchte mich nochmal sehr herzlich bei Herrn Rechtsanwalt Theurer für die ausführliche Information bedanken. Ich werde Sie auf jeden Fall weite ...

Ursula Ezzine