Vorzeitige Aufhebung eines Wohnraummietvertrags gegen Geldzahlung

Mietrecht

Eine mietvertragliche Vereinbarung über eine Geldzahlung, die der Mieter bei vorzeitiger Aufhebung des Mietverhältnisses zu leisten hat, ist unwirksam, wenn der Mieter zugleich auch eine Aufwendungsersatzpauschale oder pauschale Unkostenabgeltung zahlen muss.

In diesem Fall hat die zusätzlich Zahlung ausschließlich Strafcharakter und kann ggf. als Druckmittel gegen den Mieter eingesetzt werden.

Eine solche Vereinbarung verstößt gegen § 555 BGB (ehemals § 550 a BGB), so dass diese unwirksam wird.

AG Berlin-Charlottenburg, 20.11.1995 - Az: 21a C 224/95

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Berliner Zeitung

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 121.097 Beratungsanfragen

schnelle und ausführliche Antworten. Bin voll und ganz zufrieden. Werde Sie bestimmt wieder kontaktieren und auch weiterempfehlen. Bei Terminsache ...

Verifizierter Mandant

Vielen Dank für die schnelle Hilfe und die kompetente Beratung zu einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis.

Verifizierter Mandant