Mannheim: Förderung von Wohneigentum durch Land und Stadt

Mietrecht

Trotz angespannter Haushaltslage helfen die Stadt Mannheim und das Land Baden-Württemberg auch in diesem Jahr beim Bau und Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum durch die Gewährung von zinsverbilligten Darlehen. Schwerpunkt ist weiterhin die Förderung von Neubauvorhaben für Familien, auf Dauer angelegten Lebensgemeinschaften und Alleinerziehenden mit jeweils mindestens zwei Kindern sowie Schwerbehinderte Menschen, die auf Grund ihrer Behinderung mit besonderen Wohnungsversorgungsproblemen konfrontiert sind.

Eine von mehreren Fördervoraussetzungen ist die Einhaltung von Einkommensgrenzen. Danach darf das Jahreseinkommen eines 4 Personenhaushaltes bis zu ca. 51.400 Euro betragen um ein Förderdarlehen von bis zu 105.000 Euro zu erhalten. Für Haushalte mit mind. 3 Kindern können, bereits bei einem Jahreseinkommen bis zu ca. 46.400 Euro (5 Personenhaushalt), Förderdarlehen in Höhe von 145.000 Euro gewährt werden.

Möglich ist auch der Erwerb von vorhandenem Wohnraum. Die Regelförderung des Landes gibt es für Familien, auf Dauer angelegte Lebensgemeinschaften und Alleinerziehende mit jeweils mindestens drei Kindern sowie Schwerbehinderte Menschen, die auf Grund ihrer Behinderung mit besonderen Wohnungsversorgungsproblemen konfrontiert sind. Bei einem Jahreseinkommen bis zu ca. 46.400 Euro (5 Personenhaushalt) können Förderdarlehen in Höhe von 90.000 Euro gewährt werden. Die Stadt Mannheim fördert Eigentumsmaßnahmen auch zusätzlich zu einer Landesförderung. Abweichend vom Landeswohnraumförderungsprogramm, können Familien, auf Dauer angelegte Lebensgemeinschaften und Alleinerziehende bereits mit jeweils mindestens einem Kind und bei Einhaltung eines Jahreseinkommens von 62.300 Euro ( 3 Personenhaushalt) oder 74.800 Euro ( 4 Personenhaushalt) mit zinsverbilligten Darlehen in Höhe von 17.900 Euro bis 35.900 Euro erhalten. Die Darlehenshöhe ist von der Anzahl der Haushaltsangehörigen und ob eine Landesförderung erfolgt abhängig.

Im Rahmen der städtischen Eigentumsförderung werden sowohl der Bau oder Erwerb neuer Objekte als auch vorhandener Wohnraum ( Altkauf) gefördert. Alle zinsverbilligten Darlehen werden von der Landeskreditbank Württemberg ausgegeben und sind um 2 Prozent gegenüber dem Kapitalmarktzins in den ersten Jahren verbilligt. Eine Förderung ist allerdings nur möglich, wenn noch kein Kaufvertrag abgeschlossen bzw. mit dem Bauvorhaben als Bauherr noch nicht begonnen wurde. Ebenso wird ein angemessenes Eigenkapital vorausgesetzt.

Beratung und Antragstellung beim Fachbereich Wohnen und Stadterneuerung, E 2, 15, 68159 Mannheim, 5. Obergeschoss, Zimmer 501 und 502 während der Öffnungszeiten: Montags bis mittwochs von 8 bis 15 Uhr, Donnerstags von 13 bis 17 Uhr oder nach Terminvereinbarung. Sie erreichen den Fachbereich fernmündlich unter den Rufnummern 293-7855 und 293-7854.

Quelle: Pressemitteilung Stadt Mannheim

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von PCJobs

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,79 von 5,00) - Bereits 95.885 Beratungsanfragen

Ich bedanke mich.

Adalbert Allhoff-Cramer, Heidelberg

Schnelle zuverlässige Auskunft! Sehr gut!

Verifzierter Rechtssuchender