Werbung mit echter Ware und versichertem Versand

eBay-Recht

Es ist wettbewerbswidrig, wenn ein Onlinehändler mit der "Echtheit der Ware" und einem versicherten Versand wirbt. Der Verkauf von Originalware und der "versicherte Versand" sind nämlich eine Selbstverständlichkeit.

Jeder Verkäufer ist grundsätzlich dazu verpflichtet, Originalware zu liefern. Eine wie vorliegend in den AGB verwendete "Echtheitsgarantie" täuscht vor, dass eine besondere Leistung erbracht wird. Auch das Angebot eines versicherten und unversicherten Versands zu jeweils unterschiedlichen Preisen ist eine Irreführung, da Verbraucher möglicherweise annehmen, dass ein versicherter Versand Vorteile bringt. Dies ist jedoch nicht der Fall, da ein Unternehmer gemäß §§ 474, 447 BGB stets das Risiko des Versands zu tragen hat. Auch hier lag somit keine zusätzliche Leistung vor.

LG Frankfurt/Main, 08.11.2012 - Az: 2-03 O 205/12

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom WDR2 Mittagsmagazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 99.973 Beratungsanfragen

Habe schon verschiedene Dienstleistungen in Anspruch genommen (Mietrecht, intern. Vertragsrecht, Verkehrsrecht) und war immer sehr zufrieden!

Verifzierter Mandant

Ich war angenehm ueberrasched, da ich nicht mit so einer schnellen und hoch qualitativen Antwort gerechnet hatte.

Udo Stadtsbuchler, San Pedro de Alcantara