Der Verkäufer hat den Artikel anderweitig verkauft

eBay-Recht

Wurde ein wirksamer Kaufvertrag mit dem Verkäufer geschlossen, so besteht seitens des Käufers dadurch ein sogenannter Erfüllungsanspruch, d.h. der Verkäufer kann sich keineswegs darauf berufen, den Artikel anderweitig verkauft zu haben, vielmehr ist er verpflichtet den Kaufvertrag zu erfüllen.

Sollte ein Verkäufer sich dennoch darauf berufen, den Artikel nicht (mehr) liefern zu können, weil dieser anderweitig verkauft worden sei, so hat der Käufer folgende Handlungsmöglichkeit:

Der Käufer sollte vom Verkäufer die Erfüllung des Vertrages unter Verweis auf den wirksam geschlossenen Kaufvertrag verlangen. Dem Verkäufer in diesem Zusammenhang zugleich eine Frist zur Erfüllung des Kaufvertrages zu setzen (zehn Tage) und festzustellen, wann die Frist ablaufen wird (konkretes Datum benennen). Abschließend sollte darauf hingewiesen werden, das sich der Verkäufer bei Verstreichen der Frist automatisch im Verzug befinden wird.

Verweigert der Verkäufer sodann ernsthaft und endgültig oder reagiert er nicht fristgerecht, besteht Anspruch auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung. Sie können dann den Artikel anderweitig erwerben und könnten die Differenz zum hier gezahlten Kaufpreis als Schaden gegenüber dem Verkäufer geltend machen. Alternativ bestünde ansonsten ein Anspruch auf Rückabwicklung, d.h. der Verkäufer hätte den Kaufpreis vollständig zu erstatten.

Grundsätzlich hat aber der Anspruch auf Erfüllung des hier geschlossenen Kaufvertrages zunächst Vorrang und sollte daher direkt geltend gemacht werden. Der Verkäufer kann sich nicht wirksam darauf berufen bzw. damit entlasten den Artikel bereits anderweitig verkauft zu haben, er hat sich mit dem hier geschlossenen Kaufvertrag wirksam und rechtsverbindlich verpflichtet.

Da Verkäufer in einer solchen Situation leider oftmals nicht auf ein Schreiben des Käufers reagieren, empfiehlt es sich, einen Rechtsanwalt mit der Geltendmachung der Ansprüche zu beauftragen.

Sowohl ein einfaches Schreiben an den Verkäufer als auch die weitere Geltendmachung von Ansprüchen können Sie jederzeit bei AnwaltOnline in Auftrag geben.

Letzte Aktualisierung: 08.09.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von ComputerBild

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.641 Beratungsanfragen

Als schnelle Information sehr gut

Verifizierter Mandant

Eine hervorragende Möglichkeit, seinen eigenen Standpunkt juristisch überprüfen zu lassen, so daß Ärger und unnötige Kosten vermieden werden! Viel ...

Michael J. Rittel, Möhnesee