Wohnungsauflösung

Betreuungsrecht

Es steht außer Frage, daß eine Wohnungsauflösung gleichzeitig der Verlust des bisherigen Lebensmittelpunktes ist, was auch leicht den Verlust des Bekanntenkreises zur Folge hat. Daher bedarf es besonderen Schutzes vor übereilten Maßnahmen - der Betreuer muß die Genehmigung des Betreuungsgerichts einholen.

Für die Kündigung eines Mietvertrages über den vom Betreuten selbst genutzten Wohnraum oder Erklärungen, die auf die Aufhebung eines solchen Mietverhältnisses gerichtet sind, bedarf es der Genehmigung des Betreuungsgerichts (§ 1907 Abs. 1,2 BGB). Dasselbe gilt für die Weiter- oder Untervermietung der Mietwohnung aber auch einer eigengenutzten Eigentumswohnung des Betreuten (§ 1907 Abs. 3 BGB).

Voraussetzung ist aber in jedem Fall, dass die Aufgabe bzw. Vermietung der Wohnung zum Aufgabenkreis des Betreuers gehört. Dies ist dann der Fall, wenn ihm (auch) das Aufenthaltsbestimmungsrecht allgemein oder die Wohnungsangelegenheiten des Betreuten im besonderen übertragen worden sind.

Dient dies dem Wohl des Betreuten, so kann es im übrigen trotz bestehender betreuungsgerichtlicher Genehmigung zur Kündigung des Mietverhältnisses geboten sein (z.B. Besserung des Gesundheitszustandes, so daß eine Aufgabe der Wohnung nicht mehr notwendig ist), das Mietverhältnis fortzusetzen.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Letzte Aktualisierung: 16.03.2019

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Berliner Zeitung

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.807 Beratungsanfragen

Ob mein Problem vollständig gelöst ist, kann ich zu zur Zeit noch nicht beantworten, bin aber sehr zuversichtlich. Insgesamt betrachtet hätte ich ...

Heinrich Mybach, Köln

Bin sehr zufrieden und werde daher beim nächsten Mal sehr wahrscheinlich wieder hier anfragen.

Verifizierter Mandant