Arbeitszeugnis - kann die Wortreihenfolge moniert werden?

Arbeitsrecht

Im vorliegenden Fall hatte ein Arbeitnehmer auf dem Rechtswege die Erteilung eines Arbeitszeugnisses mit einer guten Leistungs- und Verhaltensbewertung erwirkt. Das vom Arbeitgeber ausgestellte Zeugnis stellte nun in der Verhaltensbeurteilung das Veralten gegenüber Kollegen vor das Verhalten gegenüber Vorgesetzten. Dies wertete der Arbeitnehmer als (unzulässigen) Geheimcode und verlangte die Umstellung der Wortreihenfolge.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von stern.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.248 Beratungsanfragen

Gute Sache, bin sehr zufrieden!

Verifizierter Mandant

Beratung kompetend, zutreffend und sehr schnell.

Reinhard Saretzki, Bakum