Fristbeginn muß bei Verwirkungsklauseln nicht ausdrücklich angegeben werden

Arbeitsrecht

Auch dann, wenn der Fristbeginn in einer Verwirkungsklausel eines Formulararbeitsvertrages nicht ausdrücklich angegeben wird, ist die Klausel wirksam, da aus Sicht des Empfängerhorizonts keine Zweifel bestehen, daß die Frist mit Fälligkeit der Ansprüche beginnt.

BAG, 18.03.2003 - Az: 9 AZR 44/02

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 116.685 Beratungsanfragen

Die Beratung war hervorragend und ausführlich !!!

Verifizierter Mandant

Meine Anfrage wurde von Rechtsanwalt Rolf Theurer umfassend und zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. Das hierfür veranschlagte Honorar wa ...

Dr. Steffen Kublik, Erfurt