Vorgesetzten bedroht – außerordentliche Kündigung!

Arbeitsrecht

Bedroht ein Arbeitnehmer einen Vorgesetzten mit Tätlichkeiten und dem Tod, so stellt dies einen gravierenden arbeitsvertraglichen Pflichtverstoß dar, so daß eine außerordentliche Kündigung gerechtfertigt ist.

LAG Hamm, 10.01.2006 - Az: 12 Sa 1603/05

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom WDR2 Mittagsmagazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 116.603 Beratungsanfragen

Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Beratung.

Andreas Schmidt, Berlin

für eine Erstberatung sehr informativ und hilfreich. Danke

Verifizierter Mandant