Helmpflicht für Fahrradfahrer?

Verkehrsrecht

Hat eine radfahrende Mutter es zugelassen, dass ihr fünf Jahre alter Sohn ohne Fahrradhelm in einem Kindersitz transportiert wurde, so ist dies nicht grob fahrlässig. Kommt es zu einem Fahrradunfall, so trifft die Kindesmutter kein Verschulden am Unfall. Es besteht keine Helmpflicht. Da aus diesem Grunde im vorliegenden Fall den andere Fahrradfahrer das Alleinverschulden traf, waren die geltend gemachten Schäden von ihm zu ersetzen.

LG Hannover, 07.08.2007 - Az: 14 O 435/06

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.780 Beratungsanfragen

Ich möchte mich bei Frau Patrizia Klein für die rasche Antwort bedanken.

Giuseppe Ravi Pinto, Schweiz

Ich kann das Portal nur empfehlen, auch ich war anfangs skeptisch... aber die Erfahrung lehrt etwas anderes :-)

Verifizierter Mandant