Diebstahl im Hotelzimmer durch Begleitung – kein Versicherungsschutz

Reiserecht

Es ist grob fahrlässig, wenn völlig unbekannte Damen nach Alkoholgenuß abends zum Zwecke weiteren Konsums auf das Hotelzimmer genommen werden. Der Zugriff auf vorhandene Wertgegenstände ist erheblich erleichtert. Ein Diebstahl ist somit nicht von der Versicherung gedeckt.

LG Berlin, 21.12.2004 - Az: 7 O 492/03

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von PCJobs

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.779 Beratungsanfragen

Vielen Dank fuer die schnelle, sachliche und wegweisende Beratung

Verifizierter Mandant

Sehr schnell, sehr kompetent, sehr günstig. Kann ich nur empfehlen.

Norbert Anderson, Ansbach