Fehler bei der Ankaufsuntersuchung - Haftet der Tierarzt?

Pferderecht

Haftet der wegen eines Fehlers bei der Ankaufsuntersuchung eines Pferdes zum Schadensersatz verpflichtete Tierarzt neben dem Verkäufer als Gesamtschuldner, trifft den Käufer grundsätzlich nicht die Obliegenheit, zur Schadensminderung zunächst seine Ansprüche gegen den Verkäufer gerichtlich geltend zu machen.

BGH, 22.12.2011 - Az: VII ZR 136/11

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von PCJobs

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.145 Beratungsanfragen

Danke. Gerne wieder.

Verifizierter Mandant

Ich bin sehr erfreut über die blitzschnelle Bearbeitung meines Anliegens und die detaillierten Ausführungen dazu. Dieses Portal ist sehr zu empfeh ...

Verifizierter Mandant