Rache-E-Mail vom Mieter kann zur fristlosen Kündigung berechtigen!

Mietrecht

Das Offenlegen intimer Details zwischen einer Mieterin und dem Vermieter gegenüber der Ehefrau des Vermieters kann die fristlose Kündigung des Mietverhältnisses rechtfertigen.

Den Ereignissen voraus ging die ordentliche Kündigung der Mieter (ein Ehepaar) und ein vor Ablauf der Frist erfolgtes Gespräch zwischen den Vertragsparteien darüber, ob die Mieterin in der Wohnung verbleiben konnte. Im Anschluss verblieb die Mieterin in der Wohnung. Nach einem guten Jahr wurden zwischen Vermieter und Mieterin zahlreiche Nachrichten über WhatsApp ausgetauscht und sich u.a. auch verabredet. Aus den Inhalten konnte zudem auf intimen Verkehr zwischen den beiden geschlossen werden.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Berliner Zeitung

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 120.917 Beratungsanfragen

Der Kontakt und die Beratung waren schnell und gut und haben mein Problam fast gelöst; der Rest ergibt sich aus weiteren Gesprächen.

Tilman Lassernig, Ulm

Kompetente Beratung, kurze Reaktionszeiten.

Verifizierter Mandant