Fußball-Fans im Glück: Fan-Fahne im Wohngebiet zulässig!

Mietrecht

Es stellt keine unzulässige oder wohngebietsfremde Nutzung dar, wenn ein Anwohner im Garten seines Grundstückes einen ca. 5 m hohen Fahnenmast nebst einer dazugehörigen BVB-Fahne mit ca. 1 x 2 m Ausmaßen aufstellt. Es handelt sich hierbei um eine im Wohngebiet zulässige Nebenanlage, die keine für Nachbarn unzumutbare Beeinträchtigung hervorruft. Es liegt hier auch keine unzulässige Werbeanlage für den BVB als börsennotiertes Unternehmen vor.

Im vorliegenden Fall war die streitgegenständliche Fahne im hinteren Grundstücksteil angebracht worden. Ein Nachbar, dessen Grundstück ca. 11,5 m von dem Mast entfernt lag, hatte erfolglos verlangt, dass der Fahnenmast zu entfernen ist. Hierbei wurde vorgebracht, es sich um eine unzulässige Werbeanlagen handelt und von der Fahne unzumutbarer Störungen in Form von Lärm und Schlagschatten ausgehen.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Business Vogue

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 110.125 Beratungsanfragen

Danke für die schnelle Bearbeitung un die komplette Beantwortung meiner Fragen.

Verifizierter Mandant

Dank für die schnelle Antwort. Zwar gibt es im Detail für die Mieterin noch belastende Sachverhalte, was aber an der gesamten Situation wenig ände ...

Verifizierter Mandant