Gebührenfreies Girokonto mit kostenpflichtiger EC-Karte?

Geld & Recht

Wirbt ein Kreditinstitut - hier die Sparda-Bank Baden-Württemberg - mit einem „gebührenfreien“ Girokonto, obwohl für die Ausstellung einer EC-Karte ein jährliches Entgelt von 10 Euro verlangt wird, so ist dies irreführend und kann untersagt werden. Der Umstand, dass keine Kontoführungsgebühren verlangt werden und das jährliche Entgelt erstattet, wenn im Jahr mehr als 100 bargeldlose Umsätze über das Konto abwickelt werden, ändert daran nichts.

Ein Verbraucher erwartet unter dem Begriff „gebührenfreies“ Girokonto ein Konto, bei dem auch die EC-Karte / Girocard kostenfrei bereitgestellt wird.

LG Stuttgart, 26.02.2018 - Az: 35 O 57/17 KfH

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Finanztest

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 128.418 Beratungsanfragen

Sehr schnelle sowie hilfreiche Beratung.

Verifizierter Mandant

Sehr schnell und sehr kompetent. Auch Rückfragen wurden ausführlich beantwortet.Besten Dank

Sven Müller, Kornwestheim