Wie errechnet sich der Ausbildungsunterhalt eines volljährigen Studenten?

Familienrecht

Ein nicht mehr im Haushalt lebender Student hat nach der neuen Düsseldorfer Tabelle einen monatlichen Unterhaltsbedarf von 735 € (einschließlich 300 € für Warmmiete). Diesen müssen die Eltern nach ihren Einkommens- und Vermögensverhältnissen unter sich aufteilen Bei deutlich überdurchschnittlichen Einkommensverhältnissen der Eltern wird von den Gerichten ein höherer Unterhaltsbedarf zugebilligt (OLG Düsseldorf, FamRZ 99, 1452: Einkommen des Vaters 6459 DM netto). Bei einem volljährigen Kind wird das Kindergeld in voller Höhe auf den Unterhalt angerechnet.

Voraussetzung ist natürlich die Leistungsfähigkeit des/der Unterhaltspflichtigen. Bei mangelnder Leistungsfähigkeit gehen Ehegatten und minderjährige Kinder den volljährigen Kindern gem. § 1609 BGB im Rang vor. Wenn die Unterhaltsansprüche der vorrangig Berechtigten erfüllt sind, muss dem Unterhaltspflichtigen gegenüber volljährigen studierenden Kindern ein Selbstbehalt von mindestens 1.300 € verbleiben. Darin ist eine Warmmiete von 480 € enthalten. Sog. Mangelfallberechnungen sind sehr kompliziert und setzen die genaue Kenntnis der wirtschaftlichen und persönlichen Verhältnisse der Beteiligten voraus.

Eigenes Einkommen eines Studenten aus Neben- bzw. Ferienarbeit wird auf den Unterhalt nicht angerechnet, wenn es eine bestimmte, von den Familiengerichten nicht einheitlich veranschlagte Höhe nicht überschreitet.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von stern.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.940 Beratungsanfragen

Kompetente Beratung, kurze Reaktionszeiten.

Verifizierter Mandant

Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Beratung.

Andreas Schmidt, Berlin