Betreuervergütung bei kurzzeitiger Betreuungsunterbrechung

Betreuungsrecht

Bei kurzzeitiger Unterbrechung der Betreuung (im vorliegen Fall: Zwischenzeitraum von ca. 2 Wochen zwischen Auslaufen der Eilbetreuung und Anordnung der endgültigen Betreuung) beginnt der 3-Monats-Zeitraum des § 9 Satz 1 VBVG mit der Neuanordnung der Betreuung von Neuem zu laufen. Für die Berechnung der Dauer der Betreuung im Sinne des § 5 Abs. 1, 2 VBVG ist die vorangegangene Betreuungszeit jedoch (taggenau) zu berücksichtigen.

LG Kassel, 31.01.2018 - Az: 3 T 37/18

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden
  AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 91.875 Beratungsanfragen

Ich finde es grundsätzlich eine tolle Sache einen Online-Anwalt in Anspruch nehmen nehmen zu können,spart Zeit,Kosten und geht zügig,vorallem wenn ...

Claudia Biebricher, Wülfrath

Ich bin mit der gelieferten Beratung vollkommen zufrieden; sehr schnell bei Rückfragen und sehr zügig und umfassend in der Beantwortung der Rechts ...

Jürgen Nemack, Holzwickede