Fristlose Kündigung nur nach vorheriger Anhörung des Arbeitnehmers

Arbeitsrecht

Ohne vorherige Anhörung des Arbeitnehmers ist der Ausspruch einer fristlosen Kündigung unwirksam - auch dann, wenn kein Betriebsrat existiert. Aufgrund der Fürsorgepflicht sowie dem Fairnessgebot ist dem Betroffenen die Möglichkeit zu geben, seine Sicht der Dinge darzulegen. Andernfalls ist eine Kündigung unverhältnismäßig und verletzt den Betroffenen in seiner Menschenwürde, seinem Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit und seiner Berufsfreiheit.

ArbG Dortmund, 30.10.2008 - Az: 2 Ca 2492/08

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Berliner Zeitung

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.977 Beratungsanfragen

Super schnell und super professionell!!! Vielen Dank

Verifizierter Mandant

Ob mein Problem vollständig gelöst ist, kann ich zu zur Zeit noch nicht beantworten, bin aber sehr zuversichtlich. Insgesamt betrachtet hätte ich ...

Heinrich Mybach, Köln