Tipps - Ausbildungskosten

Arbeitsrecht

Die Fortbildung des Arbeitnehmers liegt im Interesse von Arbeitnehmer und Arbeitgeber - schließlich entwickeln sich Berufsbilder und die Anforderungen an den Beruf ständig. Nutzt ein Arbeitnehmer eine Fortbildung, so entstehen vielfältige Kosten - u.a. die eigentlichen Fortbildungskosten, Reise- und Übernachtungskosten und Freistellungskosten.

Eine solche Investition in den Arbeitnehmer führt dazu, dass der Arbeitgeber es sich wünscht, dass der Arbeitnehmer im Anschluss zumindest noch eine gewisse Zeit für ihn tätig sein wird. Das was passiert, wenn der Arbeitnehmer sich dennoch beruflich weiterentwickeln möchte und hierzu den Arbeitgeber wechselt oder einfach die Fortbildung abbricht? Kann der Arbeitgeber die entstandenen Kosten oder einen Teil davon zurückfordern?

Tipp

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Computerwoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 129.070 Beratungsanfragen

Die Beantwortung war prima wenn ich nicht soweit Entfernt wohne, würde ich die ganze Erbangelegenheit Ihr Übertragen. Schade

Peter Engel, Heubach

Die Beratung ist wirklich sensationell für diesen Preis. Eine Bewertung "Problem vollständig gelöst" habe ich bewusst vermieden da die Problematik ...

Egon Franzmann, München