Benzinklausel und der Schaden an einer Mauer durch verschobenen und wegrollenden Pkw

Verkehrsrecht

Kommt es zu Schäden, die durch ein - wenn auch nur geringfügiges - Verschieben eines Kfz entstehen, sind durch dessen Führen und Gebrauch verursacht. Aus diesem Grund greift die Bezinklausel, eine allgemeine private Haftpflichtversicherung muss daher für den Schaden nicht einstehen.

Nach der sogenannten Benzinklausel ist u.a. nicht versichert die Haftpflicht des Führers eines Kfz wegen Schäden, die durch den Gebrauch des Kfz verursacht werden.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Wirtschaftswoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.711 Beratungsanfragen

Vielen Dank, ich bin sehr zufrieden mit der Antwort.

Verifizierter Mandant

Ich kann "AnwaltOnline" absolut weiterempfehlen. Die ausführliche Beratung bezüglich meines Problems wurde innerhalb eines halben tages erledigt, ...

Thilo Friedrich, Hasselroth-Neuenhasslau