Erkundigungspflicht nach günstigerem Mietwagentarif bei durch Unfall hervorgerufener Zwangslage?

Verkehrsrecht

Ist ein Geschädigter aus beruflichen und familiären Gründen auf die Nutzung eines Kfz angewiesen, so liegt kein Verstoß gegen die Schadensminderungsobliegenheit vor, wenn keine Recherche nach einem Mietwagen zum Normaltarif betrieben wird, sondern gleich ein Kfz zum Unfalltarif vom Geschädigten angemietet wird.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von ComputerBild

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 126.005 Beratungsanfragen

Sehr empfehlenswert!

Verifizierter Mandant

Bin mit der Bearbeitung zufrieden

Gerhard Reichmann, Berlin