Wechsel des Arbeitsorts - Reiserücktrittskostenversicherung tritt bei Storno nicht ein!

Reiserecht

Die Reiserücktrittskostenversicherung muss nicht eintreten, wenn ein Reisender die gebuchte Reise storniert, weil er wegen Wechsel des Arbeitsorts umziehen muss. Der Umzug (hier: wenige Tage nach der geplanten Reise) macht den Reiseantritt nicht unzumutbar. Dies galt vorliegend, obwohl Versicherungsschutz für den Fall einer unerwarteten Aufnahme eines Arbeitsplatzverhältnisses oder eines unerwarteten Wechsels des Arbeitgebers bestand. Dieser Fall lag aber vorliegend nicht vor, da der Betroffene nur versetzt wurde. Sinn und Zweck der Reiserücktrittskostenversicherung ist aber nicht der Schutz vor Umzug sondern der Schutz vor einer Unzumutbarkeit des Reiseantritts wegen einer Urlaubssperre des neuen Arbeitgebers.


AG München, 04.01.2013 - Az: 261 C 21740/12

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom ZDF (heute und heute.de)

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.475 Beratungsanfragen

Sie haben eine gute Idee super umgesetzt. Empfehle Sie gern weiter. Vielen Dank.

Verifizierter Mandant

Ob mein Problem gelöst ist, kann ich erst in 3 Wochen beurteilen.

Gerhard Strauss, Frankreich