Auch bei Terrorwarnung Stornogebühr?

Reiserecht

Will ein Reisender seine Reise aufgrund von Presseberichten, nach denen es zu Terroranschlägen auf Touristen im Zielgebiet kommen soll, storniert, muß die Stornogebühr bezahlen. Ein anderes gilt nur bei genereller Reisewarnung des Auswärtigen Amtes, die eine amtliche Gefahrenbestätigung darstellt.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von ComputerBild

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.837 Beratungsanfragen

Sehr geehrte Damen und Herrn, sehr geehrter Herr Theurer, vielen Dank für ihre vorbildliche Beratung in der WEG Angelegenheit. Ihre Stellungnahme ...

Verifizierter Mandant

Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Beratung.

Andreas Schmidt, Berlin