Keine "Opt-Out"-basierten Zusatzleistungen im Online-Buchungsformular!

Reiserecht

Sind im Rahmen einer Flugreisebuchung im Internet die Voreinstellungen im Buchungsformular so gestaltet, dass der Kunde eine zusätzliche kostenpflichtige Umbuchungsmöglichkeit und einen Reiseschutz nur mittels Streichung eines Häkchens ("Opt-Out") aus dem Formular löschen kann, so liegt ein Verstoß gegen Art. 23 I S.4 VO 1008/2008/EG vor. Der Verkauf solcher Zusatzleistungen ist nur auf "Opt-In"-Basis zulässig.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 128.898 Beratungsanfragen

Vielen Dank

Verifizierter Mandant

ein super Portal, das für eine angemessene Gebühr eine qualifizierte Erstberatung bietet (Matthias)

Verifizierter Mandant