Bei der Pferdevermietung auf die Erfahrung der Reiter achten!

Pferderecht

Hat eine Person ein Pferd zum selbstständigen Ausreiten gemietet, so muss der Mieter im Schadensfall die Vermutung gegen sich gelten lassen, dass ihn ein für den Schaden ursächliches Verschulden trifft.

Der Vermieter ist seinerseits dazu verpflichtet, sich vor der Überlassung davon zu überzeugen, dass der Reiter die erforderliche Erfahrung im Umgang mit Pferden besitzt, um bei einem Ausritt im Gelände auftretende Gefahren bewältigen zu können.

OLG Düsseldorf, 27.04.1995 - Az: 13 U 97/94

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von radioeins

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 105.190 Beratungsanfragen

Ich finde es grundsätzlich eine tolle Sache einen Online-Anwalt in Anspruch nehmen nehmen zu können,spart Zeit,Kosten und geht zügig,vorallem wenn ...

Claudia Biebricher, Wülfrath

Die Bewertung der Rechtslage war klar und eindeutig.

Jens Grabner, Forchheim